Archiv

BDA-Bewertung zum Dynamisierungspaket der Bundesregierung, Juli 2024

Am 7. Juli 2024 haben Bundeskanzler Scholz, Bundeswirtschaftsminister Habeck und Bundesfinanzminister Lindner Vorschläge für eine Wachstumsinitiative für mehr wirtschaftliche Dynamik in Deutschland vorgestellt (ebenfalls als Anlage). Dass sich die Spitzen der Koalition auf eine Initiative zur Stärkung der Wirtschaft einigen, ist grundsätzlich zu begrüßen. Die BDA hat gemeinsam mit den drei anderen Spitzenverbänden der deutschen Wirtschaft lange einen solchen Schritt gefordert. Ein genauer Blick auf das Ergebnis zeigt, dass das Paket in erster Linie dem Erhalt der Koalition dient. Ob

Weiter lesen Gepostet in Arbeitsmarkt und Beschäftigung, Wirtschafts- und Industriepolitik von Catharina Herrmann am 11 Juli 2024

UVN Geschäftsbericht 2022/2023

Den kompletten UVN Geschäftsbericht erhalten Sie hier oder  links unter dem Bild als PDF zum Download. Das Vorwort: Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder, seit mehr als drei Jahren befinden wir uns im Krisenmodus. Seit Ende der Pandemie dominieren die Auswirkungen des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine das Handeln von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Obwohl Anfang 2022 ganz neu im Amt, hat die Bundesregierung zum Energiesparen aufgerufen, mithilfe neuer Importe Versorgungssicherheit hergestellt und gemeinsam mit den Ländern Hilfspakete geschnürt.

Weiter lesen Gepostet in Arbeits-, Tarif- und Sozialrecht, Arbeitsmarkt und Beschäftigung, Bildung, Integration und Gesellschaftspolitik, Steuern und Finanzpolitik, Wirtschafts- und Industriepolitik, Digitalisierung, Energie- und Klimapolitik, Umweltpolitik, Nachhaltigkeit und Gesundheitspolitik von Catharina Herrmann am 11 August 2023

BDA Stellungnahme zum Referentenentwurf zur Unterstützung und Entlastung in der Pflege (PUEG)

Nachhaltige Finanzierung der Pflegeversicherung wird weiter erschwert – kinderzahlabhängige Beitragshöhe in geplanter Form nicht umsetzbar. Zusammenfassung Mit dem Referentenentwurf werden die Beiträge zur sozialen Pflegeversicherung massiv erhöht und die Arbeitgeber sowie die Mehrheit der Versicherten finanziell stark belastet. Zugleich werden die Leistungen der Pflegeversicherung ausgeweitet und damit die Finanzierungsprobleme noch weiter verschärft. Beides zusammen widerspricht dem Gebot der Generationengerechtigkeit, denn die jüngeren, beruflich aktiven Generationen, die zusammen mit ihren Arbeitgebern den größten Teil der Beitragslast zahlen, werden durch die geplanten

Weiter lesen Gepostet in Arbeits-, Tarif- und Sozialrecht, Nachhaltigkeit und Gesundheitspolitik von Catharina Herrmann am 11 März 2023 < Ältere Einträge