Arbeits-, Tarif- und Sozialrecht

Arbeitsmarkt und Beschäftigung

Bildung, Integration und Gesellschaftspolitik

Steuern und Finanzpolitik

Wirtschafts- und Industriepolitik

Digitalisierung

Energie- und Klimapolitik

Umweltpolitik

Nachhaltigkeit und Gesundheitspolitik

Zum ‚Masterplan Gute Arbeit‘ des Niedersächsischen Arbeitsministers Dr. Philippi sagt Dr. Volker Müller, Hauptgeschäftsführer der Unternehmerverbände Niedersachsen e.V. (UVN): „Über den ‚Masterplan Gute Arbeit‘ von Arbeitsminister Dr. Philippi kann man nur den Kopf schütteln. Dieser schafft ausschließlich mehr Bürokratie und stellt Niedersachsens Arbeitgeber unter Generalverdacht. Dabei bieten diese überwiegend nach Tariflohn bezahlte, unbefristete Stellen, da wo es geht viele flexible Arbeitszeitmodelle und weitere hervorragende Arbeitsbedingungen. Die Gewerbeaufsicht stärker aufzublähen, um vermeintliche Verstöße von Arbeitgebern zu identifizieren, konterkariert die notwendige Vertrauenskultur
Diese Woche hatten wir die Ehre, eine hochkarätige Delegation der Europäischen Wirtschaftlichen Interessenvereinigung (EWIV) zu empfangen. Das umfangreiche Programm der Delegation begann mit einer Betriebsbesichtigung bei der Salzgitter AG, einem der führenden Stahl- und Technologiekonzerne in Europa. Diese Besichtigung bot einen tiefen Einblick in die industrielle Leistungsfähigkeit und Innovationskraft des Standorts Niedersachsen. Ein zentraler Programmpunkt war das Gespräch im Niedersächsischen Wirtschaftsministerium mit Staatssekretär Doods. Diskutiert wurden die wirtschaftlichen Schwerpunkte Niedersachsens sowie die politischen Maßnahmen zur Unterstützung von Innovationssystemen und der Start-up-Landschaft. Im
Am Dienstag, den 7. Mai 2024, haben sich die Spitzenrepräsentantinnen und -repräsentanten des Bündnisses „NIEDERSACHSEN PACKT AN“ zusammengesetzt und sich über die „Gemeinsamen Handlungsempfehlungen für eine verbesserte Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten“ und den weiteren Umgang aller Bündnispartnerinnen und -partner damit ausgetauscht. Gemeinsam haben es sich führende Verbände und Institutionen aus Niedersachsen zum Auftrag gemacht, bestehende Hürden am Arbeitsmarkt abzubauen. Das Thema dieses Spitzentreffens war die engere Verzahnung von Sprachangeboten mit beruflicher Theorie und Praxis, etwa durch das Ermöglichen von Arbeitserprobungen und
Heute hat der Bundesrat das Wachstumschancengesetz beschlossen. Das Gesetz sieht nach der Vermittlung zwischen Bundestag und Bundesrat mit rund 16 Milliarden Euro für den Zeitraum 2024 bis 2028 nur noch weniger als die Hälfte des ursprünglich geplanten Entlastungsvolumens vor, so das IW Köln. Dazu sagt Dr. Volker Müller, Hauptgeschäftsführer der Unternehmerverbände Niedersachsen e.V. (UVN): „Die Verabschiedung des Wachstumschancengesetzes ist mehr als überfällig. Obwohl das Gesetz deutlich unter seinen Möglichkeiten bleibt, bietet es wichtige Anreize für Investitionen, insbesondere durch stärkere steuerliche
Altlasten-Bergung, -Entsorgung sowie die Sanierung und Nachsorge sind ein wichtiges Thema für die niedersächsische Wirtschaft. Die Dethlinger Teiche sind ein gutes Beispiel für den Umgang mit gefährlichen Altlasten und den Einsatz moderner Technik und Expertise zur Sicherung von Umwelt und Gesundheit. In der ehemaligen Kieselgur-Grube im Südosten von Munster wurden während und nach dem Zweiten Weltkrieg Sprengstoffe und chemische Kampfstoffe in bundesweit einmaligen Mengen versenkt. Etwaige schriftliche Dokumente oder Zähllisten existieren nicht. Bei unserem Besuch an den Dethlinger Teichen am
Benedikt Hüppe wird ab August neuer Hauptgeschäftsführer der Unternehmerverbände Niedersachsen e.V. (UVN) Das Präsidium des Spitzenverbandes der niedersächsischen Wirtschaft, der Unternehmerverbände Niedersachsen (UVN), hat Benedikt Hüppe einstimmig zum 09. August 2024 zum Nachfolger von Dr. Volker Müller als UVN-Hauptgeschäftsführer berufen. Benedikt Hüppe einstimmig zum Hauptgeschäftsführer des Spitzenverbandes der niedersächsischen Wirtschaft mit 100 Mitgliedsverbänden gewählt Dr. Volker Müller sagt auf dem Sommerfest am 08. August „Tschüss“ – nach 24 Jahren als Hauptgeschäftsführer und 40 Jahren Tätigkeit für UVN und INW. Das
                                „Niedersächsische Gewerbeaufsichtsämter erfüllen Schlüsselrolle bei der Transformation“ Gemeinsame Erklärung des Umweltministeriums und der Unternehmerverbände Die Gewerbeaufsichtsämter in Niedersachsen spielen bei der Transformation der niedersächsischen Wirtschaft hin zur Klimaneutralität eine zentrale Rolle. Um diese Transformation umzusetzen und voran zu bringen, braucht es auch zukünftig vereinfachte und schnellere Genehmigungsverfahren sowie Investitionen in klimafreundliche Technologien. Dies ist das gemeinsame Fazit von Umweltminister Christian Meyer und Dr. Volker
Altlasten-Bergung, -Entsorgung sowie die Sanierung und Nachsorge sind ein wichtiges Thema für die niedersächsische Wirtschaft. Die Dethlinger Teiche sind ein gutes Beispiel für den Umgang mit gefährlichen Altlasten und den Einsatz moderner Technik und Expertise zur Sicherung von Umwelt und Gesundheit. In der ehemaligen Kieselgur-Grube im Südosten von Munster wurden während und nach dem Zweiten Weltkrieg Sprengstoffe und chemische Kampfstoffe in bundesweit einmaligen Mengen versenkt. Etwaige schriftliche Dokumente oder Zähllisten existieren nicht. Bei unserem Besuch an den Dethlinger Teichen am
Altlasten-Bergung, -Entsorgung sowie die Sanierung und Nachsorge sind ein wichtiges Thema für die niedersächsische Wirtschaft. Die Dethlinger Teiche sind ein gutes Beispiel für den Umgang mit gefährlichen Altlasten und den Einsatz moderner Technik und Expertise zur Sicherung von Umwelt und Gesundheit. In der ehemaligen Kieselgur-Grube im Südosten von Munster wurden während und nach dem Zweiten Weltkrieg Sprengstoffe und chemische Kampfstoffe in bundesweit einmaligen Mengen versenkt. Etwaige schriftliche Dokumente oder Zähllisten existieren nicht. Bei unserem Besuch an den Dethlinger Teichen am

Unsere Mitglieder

IdeenExpo 2024 mit Besucherrekord

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Vom 8.- 16. Juni 2024 besuchten über 430.000 Menschen das Jugendevent für Technik und Naturwissenschaften in Hannover und erlebten 310 Aussteller, mehr als 800 interaktive Stationen und 850 Workshops mit innovativer und zielgruppengerechter Berufsorientierung. Weitere Informationen

UVN [u: fau n], Abkürzung von:
Unternehmerverbände Niedersachsen e.V.

Spitzenverband der niedersächsischen Wirtschaft;
Mitglieder: 102 Arbeitgeber-/ Wirtschaftsverbände
(ca. 150.000 Unternehmen mit 3 Mio. Beschäftigten); Vertretung gegenüber Politik, Gewerkschaften und weiteren gesellschaftlichen Akteuren; Sozialpartner.

Wasserstoff in Niedersachsen

Die UVN bieten einen Überblick über die aktuelle niedersächsische Wasserstofflandschaft. Wir helfen bei der Vernetzung der einzelnen Akteure, um die Verwendung und Produktion von Wasserstoff zu fördern. Hiermit leisten die UVN einen wichtigen Beitrag, um Niedersachsen zu einer Modellregion der nationalen Wasserstoffwirtschaft zu entwickeln.