UVN Zert

Arbeits-, Tarif- und Sozialrecht

Arbeitsmarkt und Beschäftigung

Bildung, Integration und Gesellschaftspolitik

Steuern und Finanzpolitik

Wirtschafts- und Industriepolitik

Digitalisierung

Energie- und Klimapolitik

Umweltpolitik

Nachhaltigkeit und Gesundheitspolitik

_
Zertifizieren bedeutet laut Duden etwas [amtlich] beglaubigen, bescheinigen; mit einem Zertifikat versehen. Die Bezeichnung kommt von dem spätlateinischen „certificare“, lateinisch „certus“ = sicher, gewiss.
[Duden | zertifizieren | Rechtschreibung, Bedeutung, Definition, Herkunft]

Die UVN Zert GmbH legt neben der Vermittlung theoretischen Wissens zusätzlich ein besonderes Augenmerk auf die praktische Anwendung und steht damit für eine praxisorientierte Zertifizierung der Bildungsmaßnahmen. Wir arbeiten Hand in Hand mit denen, die gut qualifizierte und zertifizierte Mitarbeitende in ihren Unternehmen beschäftigen.

Mit dem dazugehörigen Netzwerk aus rund 100 UVN Mitgliedsverbänden greift die UVN Zert GmbH auf eine Menge vielfältigen Input zurück. Wir erfragen direkt in Verbänden und Unternehmen, was eine Weiter- oder Fortbildung an Praxisbezug mitbringen muss, um Mitarbeitende oder Bewerbende zu qualifizieren. Dieses Konzept knüpft an die Bedürfnisse der Wirtschaft an, um nicht nur Wissenslücken zu füllen, sondern auch das Verständnis für die praktische Umsetzung und die damit verbundene Handlungssicherheit zu vermitteln.

Die UVN Zert GmbH achtet darauf, dass in den von ihr zertifizierten Lehrgängen die nötige Theorie zum Verständnis der Praxis gelehrt wird und dieser Praxistransfer parallel auch direkt am Geschäftsprozess im eigenen oder im Beispiel-Unternehmen in Form eines Praxistransfers angewendet wird. Wir stehen für Weiterbildungsinhalte, die direkt im betrieblichen Kontext angewendet werden.

ANGEBOTE

Die Angebote der UVN Zert GmbH staffeln sich nach Art und Umfang der anzuerkennenden Bildungsmaßnahme.

Teilnahme-Bescheinigung
… bieten wir an für Bildungsmaßnahmen < 40 Stunden und ohne Prüfung (bspw. Tagesseminaren, kleine Seminarreihen, Kurzimpulse, Berufsorientierung)

Als Voraussetzung benötigen wir von Ihnen das Curriculum der Bildungsmaßnahme, das wir vorab prüfen. Im Anschluss an die Bildungsmaßnahme erhalten teilnehmende Personen eine UVN Zert Teilnahmebescheinigung.

Teilnahme-Zertifikat
… bieten wir an für Bildungsmaßnahmen ≥ 40 Stunden mit einer Transferprüfung

Voraussetzungen:

  •  Jede|r Teilnehmende muss mindestens 80 % anwesend sein.
  • Es muss eine der folgenden Prüfungsleistungen absolviert werden, um den Theorie-Praxis-Transfer sicherzustellen:
    • Hausarbeit (Themen, Umfang, Bewertungskriterien angeben)
    • Projektarbeit (Gliederungspunkte, Themenfelder und Bewertungskriterien)
    • Prozessdokumentation (Gliederungspunkte, Themenfelder und Bewertungskriterien)

Die Curriculum-Prüfung ist im Preis inkludiert. Im Anschluss an die Bildungsmaßnahme erhalten teilnehmende Personen ein UVN Zert Teilnahmezertifikat.

Curriculum Prüfung
… ist die Prüfung des Curriculums einer Bildungsmaßnahme – unabhängig vom zeitlichen Umfang – in Form einer Prüfung der Referenten und Themen. Ein anschließendes Feedbackgespräch und Weiterentwicklungsvorschläge seitens der UVN Zert GmbH sind inkludiert.

Der Aufwand für die Curriculum Prüfung wird für die verschiedenen Angebote wie folgt kalkuliert:

  • Teilnahme-Bescheinigungen: ca. 0,5-1 Tag, mindestens jedoch eine Stunde
  • Teilnahme-Zertifikate: ca. 1-1,5 Tage (der Preis ist inkludiert)
    .

Bildungsträgerzertifizierung
… ist die Zertifizierung des Bildungsträgers wirtschaftsnahe zu arbeiten und weiterzubilden. Nach der Bildungsträgerzertifizierung erfolgt für Teilnahme-Bescheinigungen eine verkürzte Curriculum-Prüfung und stichprobenartige Kontrolle der Bildungsmaßnahmen. Der Aufwand für die Bildungsträgerzertifizierung beträgt voraussichtlich 1-2 Tage.

PREISE

Bildungsmaßnahme Umfang Berechnung pro Preis (netto)
Teilnahme-Bescheinigung <40 Stunde Bescheinigung 20,00 €
Teilnahme-Zertifikat inkl. Curriculum Prüfung ≥ 40 Stunden Zertifikat 200,00 €
Curriculum Prüfung & Bildungsträger­zertifizierung Tagessatz (8 Std.) Stunde 150,00 €

Voraussetzungen Anerkennung einer Bildungsmaßnahme durch die UVN Zert GmbH

1. Qualität des Curriculums
Die Bewertungskriterien für Curricula zu UVN Zert GmbH-anerkannten Bildungsmaßnahmen sind folgende:

  • Angabe des Weiterbildungsziels
  • Angabe der Zielgruppe
  • Inhaltliche und zeitliche Gliederung (in Bildungsmaßnahmentagen)
  • Eingesetzte Methoden
  • Praxisbezug der Inhalte und Praxisteile der Bildungsmaßnahme
  • Eingesetzte ReferentInnen (mit Angabe der Qualifikation / Eignung)

.
Das Curriculum ist spätestens 4 Wochen vor Beginn Bildungsmaßnahme einzureichen.

2. Umfang der Bildungsmaßnahme
Die UVN Zert GmbH-anerkannten Bildungsmaßnahmen sind in verschiedenen Größenklassen eingeteilt, eine Staffelung erhalten Sie im Bereich „ANGEBOTE & PREISE“.

3. Auditierung
Die UVN Zert GmbH behält sich vor, stichprobenartig Bildungsmaßnahmen während der Durchführung zu besuchen und auf die oben genannten Kriterien in Bezug auf das Curriculum zu überprüfen.

4. Erstellung der Zertifikate/Bescheinigungen
Spätestens 5 Werktage vor Beginn der UVN Zert GmbH-anerkannte Bildungsmaßnahme sind folgende Unterlagen bei der UVN Zert GmbH einzureichen:

  • Titel der Bildungsmaßnahme
  • Bildungsmaßnahmendaten
  • Zusammenfassung der Bildungsmaßnahmeninhalte
  • Liste der Teilnehmer

.
Der Bildungsträger erhält daraufhin bis Bildungsmaßnahmenende die Teilnehmerzertifikate oder -bescheinigungen.

5. Evaluation
Der Bildungsträger verpflichtet sich, jede UVN Zert GmbH – anerkannte Bildungsmaßnahme zu evaluieren sowie Inhalte, Methodik und Didaktik kontinuierlich weiterzuentwickeln. UVN Zert bietet dazu ein digitales Abfragetool an. Der Bildungsträger erhält nach jeder Bildungsmaßnahme eine Zusammenfassung der Evaluation. Bei Bedarf steht die UVN Zert GmbH für ein Evaluationsgespräch zur Verfügung.

Ablauf der Anerkennung einer Bildungsmaßnahme durch die UVN Zert GmbH

Anerkennung einer Bildungsmaßnahme ohne Abschlussprüfung (Teilnahme-Bescheinigung):

  1. Der Bildungsträger stellt einen Antrag auf Anerkennung durch die UVN Zert GmbH (siehe „Antrag auf Anerkennung einer Bildungsmaßnahme “ im Downloadbereich), übermittelt das Curriculum und benennt den oder die ReferentInnen bis spätestens 4 Wochen vor Beginn der geplanten Bildungsmaßnahme.
  2. Die UVN Zert GmbH prüft den Antrag, das Curriculum und betrachtet die Qualität und Erfahrung der ReferentInnen und vereinbart ein persönliches Gespräch mit dem Antragsstellenden. Im Zweifel werden während des Gesprächs noch Nachbesserung vorgeschlagen oder direkt Änderungsvorschläge unterbreitet.
  3. Die Anerkennung der Bildungsmaßnahme wird beidseitig vertraglich festgehalten.
  4. Der Bildungsträger teilt bis spätestens 1 Woche vor Beendigung der Bildungsmaßnahme der UVN Zert GmbH die Namen der Teilnehmenden mit. (siehe „Antrag auf Erstellung von Bescheinigungen oder Zertifikaten“ im Downloadbereich)
  5. Die Bildungsmaßnahme wird wie geplant durchgeführt.
  6. Vor Abschluss der Bildungsmaßnahme erhält der Bildungsträger die Bescheinigungen zur selbstständigen Aushändigung an die Teilnehmenden zum Abschluss der Bildungsmaßnahme.

_
Anerkennung einer Bildungsmaßnahme 
mit Abschlussprüfungen (Teilnahme-Zertifikat):

  1. Der Bildungsträger stellt einen Antrag auf Anerkennung durch die UVN Zert GmbH (siehe „Antrag auf Anerkennung einer Bildungsmaßnahme“ im Downloadbereich), übermittelt das Curriculum und benennt den oder die Referenten bis spätestens 4 Wochen vor Beginn der geplanten Bildungsmaßnahme.
  2. Die UVN Zert GmbH prüft den Antrag und das Curriculum, betrachtet die Qualität und Erfahrung der ReferentInnen und vereinbart ein persönliches Gespräch mit dem Antragssteller. Im Zweifel werden während des Gesprächs noch Nachbesserung vorgeschlagen oder direkt Änderungsvorschläge unterbreitet.
  3. Die Anerkennung der Bildungsmaßnahme wird beidseitig vertraglich festgehalten.
  4. Die Bildungsmaßnahme wird wie geplant durchgeführt.
  5. Die UVN Zert GmbH begrüßt die Teilnehmenden zu Beginn der Bildungsmaßnahme und stellt die UVN Zert GmbH kurz vor.
  6. Die UVN Zert GmbH führt vereinzelt Unterrichtsbesuche im Laufe der Bildungsmaßnahme durch.
  7. Spätestens 2 Wochen vor der Prüfung übermittelt der Bildungsträger die Transferprüfungsaufgaben (mündliche Prüfung oder Hausarbeit).
  8. Die UVN Zert GmbH prüft die Aufgabenstellung hinsichtlich des Niveaus und der Qualität. Im Zweifel werden Nachbesserungen vorgeschlagen oder Änderungsvorschläge gemacht.
  9. Der Bildungsträger teilt bis spätestens 1 Woche vor Beendigung der Bildungsmaßnahme der UVN Zert GmbH die Namen der Teilnehmenden mit. (siehe „Antrag auf Erstellung von Bescheinigungen oder Zertifikaten“ im Downloadbereich)
  10. Die Transferprüfungen selbst werden durch die ReferentInnen oder den Bildungsträger vorgenommen. Die UVN Zert GmbH wohnt den mündlichen Prüfungen und Präsentation von Hausarbeiten bei.
  11. Vor oder zu Abschluss der Bildungsmaßnahme erhält der Bildungsträger die Zertifikate. Bei der Übergabe der Zertifikate ist die UVN Zert GmbH vertreten.

Gründe für die UVN Zert GmbH. Sie…
… prüft die Voraussetzungen für Anerkennungserteilung und entscheidet darüber.
… ist der Ansprechpartner für Bildungsträger und Unternehmen.
… prüft das Curriculum auf Aktualität und Vollständigkeit und stellt die Relevanz der Inhalte durch die Rückkopplung mit Unternehmen sicher.
… überprüft die Materialien und Qualität der Einheiten durch Unterrichtsbesuche.
… überwacht Inhalte und Ergebnisse der Leistungskontrollen.
… stellt die Lehrgangszertifikate aus und überreicht diese bei Teilnahme-Zertifikats Bildungsmaßnahmen.

Mehrwerte für Teilnehmende:
Nutzung der qualitativ hochwertigen Weiterbildungsangebote, die sowohl auf inhaltliche Qualität als auch auf wirtschaftliche Anerkennung ausgelegt sind.

  • UVN Zert legt Wert auf qualitativ hochwertige und nutzenstiftende Weiterbildungsangebote.
  • Fokus auf inhaltliche Qualität, als auch auf die Anerkennung in der Wirtschaft.
  • Die UVN Zert GmbH nutzt das Netzwerk der UVN, als BDI- und BDA Landesstelle, um die Qualität auch mit den UVN-Mitgliedern abzustimmen.
    .

Mehrwerte für Unternehmen/Arbeitgeber:

  • Schaffung eines qualitativ hochwertigen Zertifizierungsangebots für Beschäftigte. Die UVN haben die UVN Zert GmbH gegründet, um Unternehmen für die Weiterbildung von Beschäftigten eine qualitativ hochwertige, kontrollierte Zertifizierung anzubieten.
  • Bei der Auswahl der Bildungsträger und den angebotenen Inhalten legen wir u.a. besonderen Wert auf:
    • Qualifikation der ReferentInnen
    • Erfahrung der ReferentInnen
    • angewendete Methodik und Didaktik
    • Systematik der zu vermittelnden Inhalte
    • Qualität des Curriculums (Art und Umfang der Inhalte)
    • Prüfung der Kriterien durch uns im Vorfeld jeder einzelnen Weiterbildung
    • Kontrolle der Kriterien im Rahmen der Transferprüfung

Steffen Harms
Geschäftsführung

T: +49 511 8505-555
M: sh@uvn-zert.digital

Sonja Barsch
Buchhaltung

T: +49 511 8505-251
M: buchhaltung@uvn-zert.digital

Wiebke Krohn
Arbeitgeberberaterin für Personalentwicklung und Soziale Innovation

T: +49 4131 87212-17
M: wk@uvn-zert.digital

Katrin Stumpenhausen
Arbeitsmarkt, Bildung, Integration und Gesellschaftspolitik

T: +49 511 8505-280
M: ks@uvn-zert.digital

Die Digitalisierung verlangt vielen Unternehmen eine hohe Flexibilität ab, benötigt Freiräume und führt zu geringen Halbwertszeiten von Geschäftsmodellen, Organisationsstrukturen und Führungskräften.

Die Fortbildung zur Changemanagerin unterstützt Unternehmen, die Folgen der Digitalisierung als einen bewussten Prozess zusteuern und die Mitarbeiter/innen dabei „mitzunehmen“, sowie Fachwissen zum Thema digitaler Wandel und dessen Auswirkungen …

mehr >

Qubic „Wissensmanager“

8. September 2015

An insgesamt fünfzehn Tagen haben zwölf Teilnehmer*innen die breite Palette des Wissensmanagements kennengelernt und auf ihre Bedeutung für die konkrete betriebliche Praxis hin überprüft. Die sieben Handlungsfelder des Wissensmanagements waren Schwerpunkte der Weiterbildung:

  • Wissensanalyse und Wissensziele
  • Wissensorientierte Prozessgestaltung
  • Methoden zur Auswertung von Erfahrungswissen
  • Strukturierung, Dokumentation und Auffinden von Wissen
  • mehr >

Um den Unternehmenserfolg langfristig zu sichern, müssen die Produkte und Dienstleistungen fortlaufend den Markterfordernissen angepasst werden. Dies macht es notwendig, die Qualifikationen der Mitarbeiter/innen permanent weiterzuentwickeln.

Der Zertifikatslehrgang „Personalentwickler/ in“ vermittelt die notwendigen Fertigkeiten und Fähigkeiten, um Bedarfe zu analysieren sowie betriebliche Personalentwicklungsmaßnahmen zu planen, zu organisieren und zu evaluieren.

Die …

mehr >