Presse

UVN: Widerwärtige Gewalt bei G20 Protesten ist vollkommen inakzeptabel

7. Juli 2017

Dr. Volker Müller, Hauptgeschäftsführer der Unternehmerverbände Niedersachsen zu den G 20 Protesten in Hamburg:

„Das Ausmaß der Gewalt der Proteste zum G20-Gipfel hätte ich nicht für möglich gehalten. Diese Form des Protestes ist völlig inakzeptabel und muss mit aller zulässigen Härte beantwortet werden. Der Polizei hier Eskalation vorzuwerfen, wie es die Veranstalter der welcome to hell Demonstration getan haben, ist Zynismus, der Übelkeit verursacht. Unsere Gesellschaft muss sich gegen diese Chaoten stellen.

Wir freuen uns, dass sich die Staatschefs der G 20 in unserer norddeutschen Metropole Hamburg treffen und sind der Meinung, dass dies auch innerhalb einer Großstadt möglich sein muss und nicht nur in der Peripherie.“

 

< Zurück zur Übersicht